Home
Zur DGfPI
Zur AG KiM
Kinderschutz Kassel
Fortbildungen
Vorträge
Med. Downloads
Diagnostik-Fachbuch
Links
SchütteltraumaStudie
Kontakt
Impressum
Sitemap
Neues
..................
English Version

ESPED Studie:

Schütteltrauma - Shaken Baby - nichtakzidentelle ZNS-Verletzungen

Aufgrund der bislang für Deutschland fehlenden wissenschaftlichen Daten zu Kindesmisshandlung allgemein, insbesondere aber zu Kopfverletzungen, wurde von 2006-2009 über ESPED eine bundesweite Erhebung zu Häufigkeit, klinischem Bild und kurzfristigem Verlauf ("outcome") des Schütteltraumas durchgeführt. Neben der Statuserhebung war das Ziel valide Daten zur Grundlage zielgerichteter Präventionsprogramme zu erheben.

Infos unter: www.esped.uni-duesseldorf.de

Die Studie wurde maßgeblich gefördert durch Starcare Kassel: www.starcare.de/hessen


Shaken Baby Rekonstruktion
Shaken Baby Rekonstruktion
Zeichnung: © Brigitte Herrmann

 Detaillierte Infos zur Studie


Expose der Studie

Fragebogen

Anschreiben


Jahresbericht 2007
Jahresbericht 2008

Jahresbericht 2009




Fachartikel für Mediziner (Matschke et al, DÄB 2009)

Fachartikel für interessierte Nichtmediziner

Fragen und Infos auch bei:
herrmann@klinikum-kassel.de

...zu guter Letzt: sollte sich jemand fragen, warum er oder sie in deutschen Wäldern nicht auf unzählige somnolente und an einem Shaken Woodpecker Syndrom sterbende Spechte antrifft  ;-), so ist die Antwort (diesmal ganz ernsthaft) hier zu finden: Wygnanski-Jaffe 2007



Dr.med.Bernd Herrmann, DGfPI, AG KiM
herrmann@dgfpi.de

to Top of Page